Reich nach den Ferien


Erfahrungen sammeln, Geld machen

So richtig reich wirst du zwar nicht mit einem Ferialjob, aber mit dem Verdienst geht sich der eine oder andere Luxus aus. Und bei neun Wochen Ferien bleibt noch genug Zeit, mal so richtig nichts zu tun.

Eine Ferialpraxis oder ein Ferialjob bringt dir nicht nur Geld, sondern auch Erfahrungen, die dir später nutzen können (echt! nicht nur im Lebenslauf!). Bloß: Wie findest du einen guten Ferialjob?

 

In jeder Landeshauptstadt gibt’s eine Jugendinfostelle, die dich auch punkto Ferien- oder Nebenjob beraten. Jugendinfostellen in ganz Österreich

So kommst du zum Sommerjob:

Frühzeitig suchen
Wenn du erst im Freibad beginnst, Stellenanzeigen zu durchsuchen, brauchst du verdammt viel Glück, noch etwas zu finden. Besser: schon im Herbst für den nächsten Sommer suchen.

Interessen abchecken
Überleg dir, was du gut kannst, was du machen willst – und welche Firmen deine Fähigkeiten gut brauchen könnten. Du willst ja nicht nur Geld verdienen, sondern im Bestfall auch was erleben.

Stellenanzeigen durchschauen
Blättere im Kleinanzeigenteil der Tageszeitung und such auf Online-Portalen.
• Ferialjobs auf jobhimmel.at
• Sommerjobs auf karriere.at
• studentjobs.at bietet auch Ferialjobs
• Internationale Praktikum- und Jobsuchmaschine auf neuvoo.at
• Ferialjobbörse Salzburg
• Ferialjobsuche in Oberösterreich
• Steirische Jobbörse für junge Leute
• Jobscope - Ferienjobs in Tirol
• Sommer- und Nebenjobs in Vorarlberg

Mundpropaganda
Erzähl einfach allen, was und wann du gern arbeiten möchtest, beispielsweise im Juli im Gastgewerbe. Oder im August in einem Büro. Wenn’s alle wissen, hört vielleicht jemand was von einem passenden Angebot.

Einfach bewerben
Wenn du weißt, was dich interessiert, dann such dir Firmen raus und bewirb dich einfach. Das nennt man „sich blind bewerben“ oder auch „Initiativbewerbung“. Achte darauf, dass deine Bewerbungsunterlagen beeindrucken. Wie das geht, erklärt dir online beispielsweise das Jugendservice OÖ

Und wenn du den Job hast ...

• Informiere dich über deine Rechte und Pflichten. Die Arbeiterkammer hat „10 Tipps für FerialjobberInnen“ zusammengestellt.

• Mach am Ende des Jahres eine Arbeitnehmerveranlagung! So kannst du Geld vom Finanzamt zurückbekommen: finanzonline.at. Infos liefert auch das Steuerbuch.